Ich hatte den Kurs an der Sprachschule Ifalpes in Annecy schon lange gebucht. Und dann kam Corona… jetzt endlich kann ich loslegen. Leider hat am Lac d’Annecy kein Campingplatz mehr geöffnet, deshalb bleibe ich in Aix-les-Bains

Aix-les-Bains - Annecy

21. bis 31. Oktober 2021

Blick von der Pont d'Amour n Annecy auf den See.

21. Oktober 2021

Kurzer Zwischenstopp in Obernai auf dem Camping le Vallon de l’Ehn– die Strecke bis Aix-les-Bains ist für eine Tour doch zu weit. Ich habe Glück, ich kann sogar angekoppelt stehenbleiben.

22. Oktober 2021

Aix-les-Bains – wie der Name schon sagt, ist Aix eine Kurstadt mit Thermalbädern. Schon die alten Römer sollen sich hier in den heilenden Wässern gesuhlt haben. Heute muss die Stadt mit weniger Kurgästen kalkulieren, dafür ist der Tourismus im Aufschwung. Zu Recht. Denn der Lac du Bourget bietet alles, was Urlauber am Wasser brauchen: Baden, Surfen, Gleitschirm-Fliegen…

Aber ich bin ja erst einmal auf dem Camping du Sierroz angekommen. Ich habe diesen Platz gewählt, weil er der einzige in der Umgebung ist, der noch geöffnet hat. 

Ich werde freundlich empfangen, und der von mir reservierte Stellplatz ist auch völlig ok.

Aaaaaber – was ist das denn? In Seh- und vor allem Hörweite ist ein Jahrmarkt aufgebaut!

Ne – oder? Das ist jetzt nicht wahr… und tatsächlich darf ich gleich an meinem ersten Abend dem Jaulen der Fahrgeschäfte, laut tönender Stimmungsmusik und endorphine-gesättigtem Kreischen lauschen.

Oje, bitte nicht. Ich will eigentlich nur Ruhe. Und nun? Habe ich nicht irgendwo Ohrstöpsel?

23. Oktober 2021

Die erste Nacht liegt hinter mir. Die Beschallung ging bis nach Mitternacht… das kann lustig werden.

Aber ich will mich davon jetzt mal nicht nerven lassen. Ich bin an einem wunderschönen See und werde heute mal eine Runde drehen bis ans andere Ufer. Dort sehe ich von hier aus eine kleine Kirche, vielleicht kann ich sie erreichen.

Zunächst will ich aber das Ufer erkunden, das nur wenige Meter vom Campingplatz entfernt ist. Und was ist? Natürlich komme ich an den Fahrgeschäften vorbei… ja, diese Menschen müssen auch leben, sie verdienen ihr Brot mit dem nächtlichen Lärm. Ist bestimmt kein leichtes Leben – ich möchte nicht tauschen.

Trotzdem bin ich nicht begeistert vom nächtlichen Lärm.

Die Uferpromenade ist mit Platanen bepflanzt.  Ich liebe diese Bäume.

Die Uferpromenade ist nur wenige Meter vom Campingplatz entfernt und bietet herrliche Blicke auf den Lac-du-Bourget und die dahinterliegenden Berge

24. Oktober 2021

Gibt es Menschen, die bei nächtlichem Lärm schlafen können? Falls ja – ich gehöre nicht dazu. Und die Ohrstöpsel und ich werden wohl auch keine Freunde…

Was solls, die Sonne lacht schon ganz laut über mich … 

Ab in die Stadt. Aix-les-Bains ist mit seinen 30.000 Einwohnern nicht allzu groß. Das  historische Stadtzentrum befindet sich in der Oberstadt, da die Anhöhe ausreichend Schutz vor Hochwasser bot (und bietet). Ich laufe vorbei am Casino, am Rathaus in Richtung Therme. Und die wird gerade saniert. Schade. 

25. Oktober 2021

Heute ist mein erster Kurstag. Die Sprachschule Ifalpes hatte ich im Internet gefunden, bin gespannt, was mich heute erwartet.

Die Schule liegt in einem großen Bürogebäude an einer befahrenen Straße. Kein Vergleich also zu der Schule  “Centre International” in Antibes, die in einer alten Villa untergebracht ist und die in den Pausen einen grandiosen Blick auf die Stadt und das Meer ermöglicht. Aber gut, das muss ja nichts heißen.

Ich werde freundlich empfangen und durch die Räume geführt. In “meiner” Klasse sind wir dann zu zehnt, die Teilnehmer kommen überwiegend aus Afrika. Ich bin diesmal die einzige Deutsche. Und die Älteste – mit Abstand:-)

Der Kurs läuft ab wie ich es schon kenne: Sprachübungen, Spiele, Gruppenübungen, Hörübungen… Die Lehrer sind sehr sympathisch, es macht einfach Spaß! Unglaublich, wie schnell die drei Stunden vergehen.

Den Nachmittag nutze ich, um durch Annecy zu schlendern. Die Stadt begeistert mich auch zu dieser Jahreszeit.

28. Oktober 2021

Heute habe ich nachmittags Kurs, also kann ich den Vormittag noch einmal für eine kurze Tour nutzen. Über Aix liegt eine Frühnebeldecke und ich kann von meinem Standpunkt aus drüberschauen… ein beeindruckendes Bild. Und dazu noch diese herrliche Ruhe, kaum ein Fahrzeit schlängelt sich die Gebirgsstraße hoch, auf der ich kurz Halt gemacht habe…

Über Aix-les-Bains liegt der Frühnebel

29. Oktober 2021

Die Woche verging viel zu schnell. Natürlich. Aber ich bin dankbar, ich hatte tolles Wetter, und der Sprachkurs hat mir gut gefallen. Vielleicht mache ich hier auch nochmal einen Bildungsurlaub. Dann vielleicht zu einer Zeit, zu der die Campingplätze am Lac d’Annecy geöffnet haben.

Morgen gehts zum Zwischenstopp ins Elsass.

30. Oktober 2021

Angekommen in Eguisheim

Der Campingplatz ist sympathisch klein und ich werde freundlich empfangen. Ich darf mir einen Platz aussuchen, zum Glück, denn nicht alle Stellplätze sind gerade. Manch ein Wohnmobil muss sich extrem hochbocken, um einigermaßen in der Waage zu stehen. Davon abgesehen: Hier wirkt alles sehr ruhig, gleich an den Platz schließen sich Weinberge an.

Ich bleibe nur eine Nacht hier, also mache ich mich gleich auf den Wegs in den Ort. Das Dörfchen gehört zu den Les plus beaux villages de France  – zu den schönsten Dörfern Frankreichs. Ich bin gespannt. Leider regnet es heute, also nicht das optimale Wetter, um Fotos zu schießen. Aber dafür sind nicht so viele Touristen unterwegs…

Eguisheim hat tatsächlich einen eigenen Charme, obwohl es ein Dorf ist wie viele andere auch im Elsass – sehr gepflegte Fachwerkhäuschen, bunt mit Blumen geschmückt, ebenso wie die Straßen. Schmale Gassen trennen die Häuser, Winzer laden zur Weinprobe ein und Souvernirläden warten auf Kundschaft.

Eguisheim zählt nur rund 1.700 Einwohner und bleibt dadurch für mich überschaubar. Die Häuser scharen sich rund um das Chateau Eguisheim, eine Burg aus dem 8. Jahrhundert. Davor auf dem Marktplatz ein Brunnen, gekrönt von einem Heiligen namens Leon.

Ich glaube, ich war hier nicht zum letzten Mal. Aber morgen geht’s erstmal wieder nach Hause.

Winzer Joseph Freudenreich bietet auch Gästezimmer an.

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner